Die Reichsten Länder In Europa

Die meisten Länder in Kontinentaleuropa gehören zu den reichsten Ländern der Welt. In der Geschichte Europas gibt es viele Innovationen und Zivilisationen, und sie dominiert weiterhin in Bereichen wie Technologie, Export, Industrialisierung, Maschinenbau und Dienstleistungen. Die Einwohner der reichen europäischen Nationen können sich dank des hohen Pro-Kopf-BIP einen hohen Lebensstandard leisten.

Die reichsten Länder in Europa

10. Österreich - $ 48,005

Österreich hat das 10th größte Pro-Kopf-BIP pro Kopf basierend auf PPP in Europa bei 48,005 International Dollars. Der österreichische Dienstleistungssektor trägt am stärksten zum BIP bei. In Österreich gibt es hoch entwickelte Beratungs- und Finanzsektoren, in denen Banken und Anwaltskanzleien zu den Top-Konzernen in Europa gehören. Der Tourismus ist eine weitere wichtige Säule der Wirtschaft des Landes, und Winter Skigebiete einschließlich Kitzbühel haben Gäste aus den USA, Osteuropa und Russland angezogen. Österreich handelt stark mit EU-Staaten, und seine Exporte reichen von Metallwaren, Papier und Pappe, Textilien, Autos und Teilen bis hin zu Lebensmitteln.

9. Deutschland - $ 48,111

Deutschlands BIP pro Kopf bei PPP ist Europas 9th größten bei 48,111 internationalen Dollars. Die Exporte des Landes in 2016 beliefen sich auf $ 1.33 Billionen und umfassten Fahrzeuge, Basismetalle, Kunststoffe, chemische Güter, Nahrungsmittel, Elektro- und Transportausrüstung und Gummi. In Deutschland gibt es reichlich Kupfer-, Salz-, Kali-, Erdgas-, Holz- und Nickelvorkommen. Es beherbergt den Hauptsitz von 53 der 2,000 größten börsennotierten Unternehmen der Welt wie Bayer, Volkswagen, Münchener Rück, Allianz und BMW. Die Arbeitslosenquote des Landes wird auf 5.6% geschätzt.

8. Island - $ 49,136

Islands BIP pro Kopf wird auf 49,136 geschätzt. Das Land führte weitreichende Reformen des freien Marktes in den 1990 durch, die sich zunächst als erfolgreich erwiesen. Eine Finanzkrise, die von 2007 zu 2010 führte, brachte das Land in wirtschaftliche Unsicherheit, dass es Notfinanzierungen von einigen europäischen Nationen und dem IWF erhalten musste. Das Land befindet sich derzeit auf dem Weg der vollständigen Genesung. Island hat seine reichen hydroelektrischen und geothermischen Energiequellen genutzt, um seine Industrie zu betreiben, wobei die Aluminiumschmelze am wichtigsten ist. Die Fischerei ist für mehr als 20% der isländischen Wirtschaft verantwortlich.

7. Schweden - $ 49,836

Schwedens Pro-Kopf-BIP für PPP beträgt ungefähr 49,836-Dollar. Die schwedische Wirtschaft konzentriert sich auf Exporte, wobei Eisenerz, Holz und Wasserkraft die Hauptressourcen darstellen. Präzisionsausrüstung, Automobile, Eisen und Stahl, chemische Produkte, Industriemaschinen und Haushaltsgeräte gehören zu den großen schwedischen Industrien. Schweden beherbergt auch weltbekannte Unternehmen wie Dyno Nobel, Ericsson, AGA und SKF. Private Firmen besitzen etwa 90% der Unternehmen und Ressourcen. Umfangreiche Sozialleistungen und relativ hohe Einkommensteuern erleichtern die Einkommensverteilung. Da Schweden während des Zweiten Weltkriegs neutral blieb, war seine Wirtschaft nicht wie die anderen europäischen Staaten zerstört.

6. Niederlande - $ 51,049

Die Niederlande weisen ein BIP pro Kopf auf PPP von 51,049 internationalen Dollars auf. Die Niederlande nehmen an der NATO, der Eurozone, der EU und dem Schengen-Raum teil. Von besonderer Bedeutung für die niederländische Wirtschaft ist die Stadt Rotterdam, in der sich einer der verkehrsreichsten und größten Häfen der Welt befindet. Der Hafen dient nicht nur dem Land, sondern auch dem Rest Europas. Die meisten Rohstoffe auf dem Weg nach Deutschland passieren den Rotterdamer Hafen. Der technologische Fortschritt der niederländischen Nahrungsmittelindustrie macht 2 zum größten Exporteur von landwirtschaftlichen Produkten wie Blumen, Käse, Birnen, Gurken und Äpfeln. Zu den niederländischen Importen gehören billige Rohprodukte, die in die hoch entwickelten Industrien geleitet werden, um hochwertige Exportartikel zu produzieren.

5. San Marino - $ 59,058

Das Pro-Kopf-BIP von San Marino auf der Basis von PPP ist ungefähr 59,058-Dollar. Seine Wirtschaft umfasst Sektoren wie Elektronik, Wein und Spirituosen, Kleidung, Möbel, Banken und Keramik. Das Land beschäftigt sich weiterhin mit dem Verkauf von Sammlermarken an viele Philatelisten. Käse und Wein sind die wichtigsten landwirtschaftlichen Produkte von San Marino. In 2011 wurden die Exporte von San Marino auf $ 3.827 Milliarden im Vergleich zu $ ​​2.551 Milliarden im Import geschätzt. San Marino hat keine Staatsschulden und verfügt über einen staatlichen Haushaltsüberschuss.

4. Schweiz - $ 59,561

Eine andere reiche europäische Nation ist die Schweiz mit einem Pro-Kopf-BIP auf PPP von 59,561 internationalen Dollars. Die Schweiz ist bekannt für ihre hochwertigen Uhren, die in Länder in Amerika, Ozeanien, Europa, Afrika und Asien exportiert werden. Die exportierten Uhren in 2011 wurden mit mehr als $ 20 Milliarden bewertet. Das Land ist die Heimat von Nestlé, das zu den größten Lebensmittelunternehmen der Welt zählt. Industrien in der Nation produzieren auch Dachbeschichtungschemikalien, Pharmazeutika und Chemikalien für den Bau und die industrielle Nutzung. Die Schweiz handelt stark mit Deutschland, den USA, Italien, Frankreich und Österreich.

3. Irland - $ 69,231

Irlands BIP pro Kopf wird bei PPP auf 69,231-Dollar geschätzt. Der alkoholische Getränkesektor ist eine der wichtigsten Industrien Irlands mit einer Belegschaft von etwa 92,000. Zu den weiteren wichtigen Sektoren des Landes zählen Pharma, Finanzdienstleistungen, Software, Medizintechnik und Flugzeugleasing. Irland gehört zu den Spitzenproduzenten von Blei und Zink in Europa, die seine Exporte dominieren. Mehr als 60 Kreditinstitute sind in dem Land integriert. Irland gilt als eines der profitabelsten Länder für US-Unternehmen in der Welt.

2. Norwegen - $ 69,249

Norwegen weist ein BIP pro Kopf auf, das auf PPP von 69,249 internationalen Dollars basiert. Norwegen ist stark mit Erdgas, Mineralien, Öl, Fisch, Wasserkraft und Wäldern ausgestattet. Die norwegische Regierung reguliert die Erdölreserven des Landes umfassend und der Sektor trägt 37% der Exporte, 12% des BIP, 9% der Arbeitskräfte und 13% der Einnahmen des Landes. Norwegen hat eine der niedrigsten Einkommensungleichheiten auf der Welt, da seine Politik Bildung und Innovation fördert und es in der Lage war, die Armut zu reduzieren und sicherzustellen, dass die Mehrheit der Einwohner Arbeit hat. Das Land stellt weiterhin einen Teil der Einnahmen aus dem Erdöl-Staat in einem Staatsfonds mit einem Wert von 900 $ Milliarden zur Verfügung, womit es das größte der Welt ist.

1. Luxemburg - $ 104,003

Luxemburg hat das höchste Pro-Kopf-BIP aller Länder des Kontinents und ist damit das reichste Land Europas. Luxemburg ist stolz darauf, in 104,003, dem größten europäischen Staat, ein Pro-Kopf-BIP auf Basis der Kaufkraftparität (KKP) der 2016-Dollars zu haben. Luxemburg ist seit Jahrzehnten stabil und gute Regierungsführung hat seine wirtschaftliche Entwicklung erleichtert. Der Eisen- und Stahlsektor repräsentiert 7% seiner Wirtschaft und beherbergt ArcelorMittal, den weltweit größten Stahlhersteller. Luxemburg ist bestrebt, seine Technologie- und Finanzdienstleistungsbranche zu entwickeln, um seine Wirtschaft zu diversifizieren. Geschätzte 155-Banken haben Niederlassungen im Staat, von denen viele in ausländischem Besitz sind. Luxemburg verfügt über eine extrem schnelle Kommunikationsinfrastruktur in Verbindung mit vielen Datenzentren, wodurch das Land eine enorme globale Konnektivität für das internationale Netzwerk bereitstellen kann. Staatliche Anreize, niedrige Unternehmenssteuern, ein günstiges Geschäftsumfeld und eine stabile Arbeitskraft tragen zur wirtschaftlichen Prosperität des Landes bei.

Hohe Lebensqualität

Lebensqualität ist definiert als das allgemeine Wohlbefinden von Menschen, das die positiven und negativen Aspekte des Lebens beschreibt. Lebensqualität ist nicht dasselbe wie Lebensstandard, der hauptsächlich auf Einkommen basiert. Die Lebensqualität bezieht sich auf die Zufriedenheit mit dem Leben. Dazu gehören Eigenschaften wie körperliche Gesundheit, Bildung, religiöse Überzeugung, Beschäftigung, Wohlstand, Umwelt und Finanzen. Lebensqualität hat eine breitere und breitere Palette von Kontexten und wird in Bereichen wie Politik, Gesundheitswesen, Beschäftigung und internationale Entwicklung verwendet. Die meisten der oben genannten europäischen Nationen gewährleisten eine hohe Lebensqualität für ihre Bürger.

Die reichsten Länder in Europa

RangLandBIP pro Kopf (Quelle: IWF)
1Luxemburg104,003
2Norwegen69,249
3Irland69,231
4Schweiz59,561
5San Marino59,058
6Niederlande51,049
7Schweden49,836
8Island49,136
9Deutschland48,111
10Österreich48,005
11Dänemark47,985
12Belgien45,047
13United Kingdom42,481
14Frankreich42,314
15Finnland42,165
16Malta39,834
17Italien36,833
18Spanien36,416
19Zypern34,970
20Tschechien33,232
21Slowenien32,085
22Slowakei31,339
23Litauen29,972
24Estland29,313
25Portugal28,933
26Polen27,764
27Ungarn27,482
28Griechenland26,669
29Russland26,490
30Lettland25,710